Montag, 29. Juni 2015

Galoppsport-Geschichte für das Gestüt Brümmerhof?

Es ist das absolute Highlight des gesamten Jahres – das IDEE 146. Deutsche Derby am Sonntag, 5. Juli, auf der Rennbahn in Hamburg-Horn. Wer gewinnt die mit 650.000 Euro dotierte Prüfung und wird damit zum Star der Galoppsportwelt?

Shimrano ist Favorit im Deutschen Derby 2015     Foto: Rühl
Die voraussichtlich 18 verbleibenden Starter dürften sich über die Streichung von Quasillo und Karpino freuen. Damit ist das Rennen wieder offen! Besonders der von Paul Harley auf der Neuen Bult in Hannover trainierte Hengst Shimrano rückt in den Fokus der Experten. Der Sohn der Deckhengstlegende Monsun konnte bei seinen bisherigen vier Starts drei Siege verbuchen.

Gezüchtet wurde Shimrano im Gestüt Brümmerhof von Julia und Gregor Baum. Es wäre der erste Derbysieg für die Zucht des noch verhältnismäßig jungen Gestüts.

Die spannende Frage lautet: Bringen Shimrano und sein Jockey Adrie de Vries den Siegerlorbeer nach 60 Jahren wieder nach Hannover? (1955 gewann Gestüt Evershorsts Stute Lustige das Horner Derby)

Also: Mitfiebern ist angesagt, beim Deutschen Derby in der Hansestadt am 5. Juli 2015 um ca. 17:00 Uhr.

Dienstag, 23. Juni 2015

Stéphane Lévêque devient entraineur de pur-sangs arabes à Newmarket


L`entraineur Stéphane Lévêque est en train de devenir l'un des premiers entraineurs de pur-sangs arabes à Newmarket au Royaume-Uni. 

Avec seulement un petit nombre d‘entraineurs de pur-sangs arabes dans le
Royaume-Uni, Stéphane deviendra le deuxième à Newmarket. Il offre aux
propriétaires les avantages incomparables d‘entrainer des chevaux de courses
sur 2500 hectares au total avec 17 miles de pistes artificielles et 50 miles
de gazon.



Actuellement, Stéphane Lévêque travaille avec des chevaux de courses pur-sang anglais. Maintenant il revient à ses débuts et va s‘installer comme premier entraineur dans ce genre à Newmarket.

Sa décision intervient alors que ce sport connait un essort important au Royaume-Uni avec plus de courses, des nouvelles courses sur les meilleurs pistes du Royaume-Uni, des prix plus important et une qualité supèrieure. 

Stéphane a commencé sa vie de travail avec des pur-sangs arabes quand il est venu de son pays natale la France en Angleterre. Il a ensuite travaillé avec des chevaux arabes à Dubaï et aux Emirates avant de venir à Newmarket pour
travailler pour Godolphin avec des pur-sangs anglais.

"Une récente visite à Abou Dhabi a confirmé le besoin de plus d‘entraineurs de pur-sangs arabes au Royaume-Uni et c' est un mouvement vraiment stimulant
pour moi,"a-t-il dit." Je suis impatient de combiner mes années d'expérience
avec les pur-sang arabes et anglais en vue d'obtenir les meilleurs résultas.

"Les chevaux arabes sont un peu différents. La race de cheval arabe est une espèce indépendante, un cheval opiniâtre, et il a besoin d'une autre approche".

"Les étalons arabes comme Darley Arabian, Godolphin Arab et Beyerley Turk ont servi de base pour notre pur-sang moderne, donc une recrudescence des courses d'Arabie dans ce pays apporte un nouvel element qui vient completer l'histoire de chevaux de courses".


Contact:
Gansera-Lévêque Equine Services
Seven Springs Training Yard
Hamilton Road
Newmarket CB8 7JQ
United Kingdom
ilkagansera@gmail.com
www.gansera-leveque.com

Tel.: +44 78 55 53 20 72

Montag, 15. Juni 2015

(K)ein Wunder im Hauptrennen

(Hannover, 14. Juni 2015) Auf der Galopprennbahn Neue Bult stand am heutigen Sonntag der große „VGH-Renntag“ auf dem Programm. 8.600 Zuschauer vergnügten sich bei spannendem Sport und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Aus diesem stach das erste Maskottchenrennen auf der Neuen Bult heraus. Es starteten 11 lustige Gesellen zu einem Wettlauf über Hindernisse. Als Sieger feiern lassen durfte sich Eddi, das Maskottchen von Hannover 96..

Es war kein Wunder, dass die Stute Wunder aus dem Gestüt Görlsdorf das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen um den „Großen Preis der VGH Versicherungen“ für sich entschied, also das sportliche Highlight der Veranstaltung. Die Vierjährige, die zur Spitze ihrer Generation gehört, stand bei ihrem ersten Auftritt in der Saison in der eindeutigen Favoritenrolle. Sie griff auf der Zielgeraden an der Außenseite an und kam zu einem lockeren Sieg vor der Außenseiterin Global Wand und der französischen Gaststute Lovely Story. „Wir hatten alles im Griff“, so Siegjockey Eduardo Pedroza nach dem Rennen.

Silvery Moon mit Stefanie Hofer   Foto: Born-Kraëff
 Den schnellsten Schecken der Welt, Silvery Moon, feuerten die Zuschauer im "Preis der VGH Vertretung Marvin Maly, Aerzen" an. Lange lag der bunt gezeichnete Hengst im hinteren Teil des Feldes, kam allerdings nur noch auf den zweiten Platz. Es siegte überlegen Holy Moly aus dem Stall von Andreas Wöhler.


Der war an diesem Renntag auch mit Incantator erfolgreich und somit nicht nur zweimal als Trainer sondern auch zweimal als Besitzer. Es ritt jeweils Eduardo Pedroza, der somit eindeutig als Mann des Tages zu bezeichnen ist.

Zum Auftakt der Veranstaltung hatte es mit Amadela den ersten Heimsieg gegeben, die Stute wird von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel auf der Neuen Bult vorbereitet. Paul Harley legte im 3. Rennen mit North Sea nach.

Der Umsatz betrug 159.046,91 Euro.


Der nächste Renntag ist der Audi Ascot-Renntag am Sonntag, 12.Juli 2015.

Donnerstag, 11. Juni 2015

Pfeilschnelles Indianerpferd startet auf der Neuen Bult

Am Sonntag, 14. Juni 2015 (ab 13:00 Uhr) geht auf der Galopprennbahn Neue Bult der große „VGH-Renntag“ über die Bühne. 
Henri-Alex Pantall

Zwei Gäste aus dem Ausland machen den Großen Preis der VGH Versicherungen“ zu einer internationalen Angelegenheit. Das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen für Stuten lockt den französischen Spitzentrainer Henri-Alex Pantall mit einer Vertreterin des mächtigen Scheich-Imperiums Godolphin nach Hannover. Lovely Story heißt die talentierte Stute, die mit Nachwuchsreiter Sébastien Martino ins Rennen geht. Aus Dänemark reist Aylin mit Jockey Shane Karlsson an. Sie zeigte zuletzt in einem ähnlichen Rennen als Vierte eine respektable Leistung. Eduardo Pedroza reitet Wunder, deren Trainer (und amtierender Champion) Markus Klug mit Queenie unter Andreas Helfenbein ein weiteres heißes Eisen im Feuer hat. Das Publikum kann sich auf ein spannendes Rennen freuen, in dem alle neun Teilnehmerinnen gute Chancen besitzen.

Am Sonntag sind auf der Neuen Bult viele Top-Trainer und Spitzenjockeys vertreten. Mit phantastischer Stallform agieren zur Zeit die Trainer Andreas Wöhler und Dr. Andreas Bolte. Bei den Jockeys sind Andreas Helfenbein, Filip Minarik, Eduardo Pedroza und Alexander Pietsch zu beachten.

Die Neue Bult-Trainer zeigen auf ihrer Heimatbahn ebenfalls Flagge: Hans-Jürgen Gröschel möchte mit Funky Groove, Amadela und Angela Borgia punkten, Paul Harley schickt Global Love und North Sea an den Start und Christian Sprengel hofft auf ein gutes Abschneiden von Sugar Babe.

Silvery Moon
Eine kleine Sensation war die Nachnennung für den schnellsten Schecken der Welt, Silvery Moon. Der Hengst ist ein echter Schecke mit vielen Flecken und unterschiedlich gefärbten Augen. Silvery Moon ist ein absoluter Publikumsliebling und Inhaber einer eigenen Facebook-Seite mit 5.500 Likes. Das "Indianerpferd" schaffte im Mai den ersten Scheckensieg auf einer deutschen Rennbahn! Damit gilt er als schnellster Schecke der Welt. Trainiert wird Silvery Moon von Trainer Mario Hofer in Krefeld, der neben Franz Prinz von Auersperg und Eckhard Sauren auch Mitbesitzer ist. Geritten wird der Vierjährige von Trainertochter Steffi Hofer. Silvery Moon startet um 15:50 Uhr im "Preis der VGH Vertretung Marvin Maly, Aerzen".

Im ersten Maskottchenrennen auf der Neuen Bult starten 11 lustige Gesellen zu einem Wettlauf über Hindernisse. Zu den farbenfrohen Startern zählen neben den Bult-Maskottchen unter anderem Hund Eddi (Hannover 96), Pferd Hektor (TSV Hannover-Burgdorf), Frosch Max Moorfrosch (Sparkasse Hannover), Skorpion Scorpi (Hannover Scorpions) und Ente Elli (Rossmann). Das Rennen wird sicher eine Gaudi für Groß und Klein! Den Startschuss gibt Fernsehbäcker René Oliver, der das Geschehen rund um das Spaßrennen auf Facebook dokumentieren wird.


Veranstaltungsbeginn ist 13:00 Uhr, das erste Rennen startet um 13:45 Uhr, das letzte der neun Rennen läuft um 17:30 Uhr.