Mittwoch, 17. November 2010

Die Neue Bult auf der "Pferd & Jagd"



"Mister Ed" heißt das mechanische Rennpferd, auf dem Jockeys ihr Können trainieren. Auf der Ausstellung "Pferd & Jagd" ist die Galopprennbahn Neue Bult mit "Mister Ed" vertreten und man darf gespannt sein, welche Figur die pferdeaffinen Besucher auf dem Simulator machen werden.

Experten vom Hannoverschen Rennverein erklären in Halle 24, Stand C 05, wie "Mister Ed" und der Galopprennsport funktionieren. Auf einem Flatscreen werden Zusammenschnitte von Renntagen auf der Neuen Bult gezeigt. Die Neue Bult gehört zu den besucherstärksten Rennbahnen Deutschlands. An allen Renntagen sind die Top Ten der Trainer und Jockeys vertreten, darunter auch viele aus dem Ausland. Der Hannoversche Rennverein e.V. freut sich sehr, die Faszination der schnellen Pferde auf der Ausstellung "Pferd & Jagd" zu präsentieren.

Die Pferd & Jagd ist das Top-Event für Reiter, Jäger, Angler, Hundebesitzer und Freunde edler Country-Kultur. 2. bis 5. Dezember 2010. Hannover Messegelände. Täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Samstag, 13. November 2010

Neue Sterne in der Normandie


In dem Hotelangebot der Städte Caen und Rouen fehlten bis jetzt Hotels der 4-Sterne Kategorie. Das hat sich jetzt geändert. In Rouen freut man sich über die Neueröffnung des Hôtel de Bourgtheroulde in der historischen Altstadt. In Caen eröffnete das Hôtel Ivan Vautier IV.

Caen: Hôtel Ivan Vautier IV
Ivan Vautier ist dank seines Restaurants „Le Pressoir“ schon eine bekannte Größe in der Gastronomieszene von Caen. Nun macht sich Monsieur Vautier zu neuen Abenteuern auf. Gemeinsam mit seiner Frau eröffnete er das erste 4-Sterne-Hotel in Caen. Im Angebot sind 19 Zimmer und eine Suite von 48 Quadratmetern. Der Bau des Hotels war Anlass ebenfalls dem Restaurant einen neuen Look zu geben. Zwei Terrassen vervollständigen das neue Hotel-Restaurant-Konzept.
www.ivanvautier.com

Rouen: Hôtel de Bourgtheroulde
Das ehemalige Stadtpalais wurde komplett renoviert und zu einem Hotel umgebaut. Das Gebäude aus dem 16. Jahrhundert hat 78 stilvolle Zimmer. Ein großzügiger Spa-Bereich (700 qm) mit Schwimmbad (18 Meter) steht den Gästen zur Verfügung. Ein architektonischer Höhepunkt des Hotels ist der Grand Salon. Der gläserne Fußboden ermöglicht einen Blick auf den Spa-Bereich. Für das leibliche Wohl sorgen das „Restaurant d’Aumale“, die „Brasserie des deux Rois“ (Foto) und die Bar „The B“. Betreiber des Hotels ist die „Société Lilloise d’Investissement Hôtelier“ – kurz SLIH.
www.hoteldebourgtheroulde.com