Mittwoch, 26. Mai 2010

Wer viel bucht, bekommt viel geschenkt


„Treue muss belohnt werden!“ Diese Überzeugung vertritt auch The Leading Hotels of the World, Ltd. und honoriert künftig Stammgäste mit kostenlosen Übernachtungen. Von diesem Geschenk profitieren exklusiv die Mitglieder des Kundenbindungsprogramms Leaders Club, die direkt über The Leading Hotels of the World, Ltd. mit der Website www.lhw.com bzw. eine der kostenfreien Rufnummer wie beispielsweise 00800 2888 8882 buchen. Das Schöne an dem neuen Treue-Bonus: Die Anzahl der kostenfreien Übernachtungen, die man sammeln kann, ist unbegrenzt. Wer also viel bucht, bekommt auch viel geschenkt.

Fünf Aufenthalte in Leading Hotels innerhalb eines Kalenderjahres werden mit einer kostenlosen Übernachtung in einem Leading Hotel der Wahl belohnt. Es spielt dabei keine Rolle, über wie viele Tage sich die einzelnen Aufenthalte erstrecken. Wichtig ist nur, dass sie nicht unmittelbar zusammenhängen: Tägliches Ein- und Auschecken gilt nicht, um auf fünf Aufenthalte zu kommen. Für Leaders Club-Gäste in 2010 bedeutet der Leaders Club Reward: Wer bis zum 31. Dezember 2010 fünfmal in Leading Hotels genächtigt hat, kann sich über eine Gratis-Nacht freuen.

Mit dem neuen Leaders Club bietet The Leading Hotels of the World, Ltd. dem regelmäßigen Gast noch mehr Zusatzleistungen mit Mehrwert. Beliebte Vorteile des Leaders Clubs, die sich in den fünf Jahren seines Bestehens bewährt haben, werden in 2010 fortgeführt: Service, der auf die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse des Gastes eingeht, Early Check-in und Late Check-out, Upgrades auf die nächst höhere Zimmerkategorie (jeweils nach Verfügbarkeit) und Einladungen zu exklusiven Events gibt es auch weiterhin für den anspruchsvollen Gast.
Die Anmeldung im Leaders Club unter www.lhw.com ist kostenlos.

Weitere Informationen zu den Leaders Club Rewards sowie die Geschäftsbedingungen unter www.lhw.com/leadersclubrewards.

Dienstag, 25. Mai 2010

Artica beeindruckt 15.300 Zuschauer


Es war ein Renntag der Superlative. Schönstes Frühlingswetter, eine rappelvolle Bahn, beste Stimmung beim Publikum und als Abrundung mit Artica eine Siegerin im Hauptrennen, die hannoversche Interessen vertrat. Artica, aus der Zucht und dem Besitz des Gestüts Brümmerhof von Rennvereinspräsident Gregor Baum und seiner Frau Julia, schien sich im Großen Jubiläumspreis der Hannoverschen Volksbank unter ihrem Reiter Eugen Frank zunächst an der Außenseite hinter einer Gegnerin rettungslos festgefahren zu haben, mobilisierte auf freier Bahn jedoch noch einmal alle Kräfte und flog unhaltbar an der Konkurrenz vorbei. „Das war schon beeindruckend, wie Artica beschleunigen konnte“, freute sich Articas Betreuer Torsten Mundry, der zugleich als Trainer für die Zweitplatzierte Intigra verantwortlich war. Mi Rubina aus dem Stall von Kaffeekönig Albert Darboven kam auf dem dritten Platz ein.

Als erfolgreichster Reiter des Tages zeichnete sich Jiri Palik aus, der mit Pasewalker, Altair Star, Libretto und Codoor nicht weniger als vier Rennen gewann. Mit Codoor aus dem Gestüt Fährhof schlug Jiri Palik die hannoversche Derbyhoffnung Godot aus dem Stall von Hans Jürgen Gröschel. Godot konnte allerdings auch in der Niederlage gefallen und wird weiter in Richtung Hamburg marschieren, wo im Juli das Derby ausgetragen wird.

Das Rahmenprogramm der Veranstaltung voll gepackt mit Leckerbissen für die ganze Familie. Neben einer Polodemonstration und dem schon obligatorischen Ponyrennen für den Jockeynachwuchs begeisterte die kleinen Besucher das Moderatoren Kult-Duo Siggi und Raner, ebenso wie die Ki.KA Tanzalarm-Show mit Moderatorin Singa, die sich nicht zu schade war, am Hüpfballrennen der Hannoverschen Volksbank teilzunehmen. Vor den Augen der 15.300 Zuschauer zeigte die quirlige Moderatorin den längsten Amten, setzte sich als Siegerin in dem Spaßrennen gegen Präsidentengattin Julia Baum und Jockey Andre Best sicher durch.

Der Wettumsatz betrug bei zehn Rennen 212.110,15 Euro.

Donnerstag, 20. Mai 2010

Sieht die Bult den Derby-Sieger 2010?

Es wird spannend bei der Auslese der Galopper, die sich für eine Teilnahme am Deutschen Derby (18. Juli) in Hamburg qualifizieren wollen. Auf der Neuen Bult sind am Pfingstmontag einige ernsthafte Aspiranten für das „Blaue Band“ am Start. Zu diesen Top Dreijährigen gehört Lindentree im Besitz des Stalles Grafenberg im Besitz von Albrecht Woeste (Foto), dem Vorsitzenden des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen. Lindentree, im Gestüt Zoppenbroich gezogen, ist momentan im Derby-Wettmarkt auf Platz 4. Schärfster Gegner im UNION INVESTMENT - CUP ist Power aus dem Stall von Trainer Uwe Ostmann. Der Lando-Sohn gehört zu den Spitzendreijährigen im dortigen Quartier und soll ebenfalls die Marschrichtung Hamburg einnehmen.

In der HANVB.DIREKT - THROPHY treffen der hoffnungsvolle Fährhofer Codoor (Trainer: Peter Schiergen) und Bult-Pferd Godot aufeinander. Der Hengst aus dem Stall von Hans-Jürgen Gröschel kommt unter Wladimir Panov an den Start. Sollte er gewinnen, ist eine Teilnahme am Derby greifbar nah. Übrigens: der letzte hannoversche Derbysieg ist eine Weile her. 1955 gewann Lustige aus dem Stall Evershorst unter Jockey Albert Klimscha.

Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr, das erste Rennen wird um 13: 50 Uhr gestartet, der letzte Start erfolgt gegen 18.35 Uhr.

Weitere Informationen: www.neuebult.com

Prallvolles Programm am Pfingstmontag


Wie gut ist Mi Rubina? Die Stute von Kaffeekönig Albert Darboven startet am 24. Mai (Pfingstmontag) im „Großen Jubiläumspreis der Hannoverschen Volksbank“ einen Angriff auf die Siegtrophäe. Mi Rubina (Foto) wurde zuletzt in den German 1000 Guineas (Gruppe II) achte und sollte das zu schlagende Pferd sein, zumal ihr Trainer Andreas Wöhler zur Teit eine exzellente Stallform hat. In dem mit 20.000 Euro dotierten Internationalen Listenrennen für dreijährige und ältere Stuten geht ein 12-köpfiges Klassefeld an den 1400-Meter-Start. Coach Manfred Hofer möchte mit Paradise Rain punkten, das Gestüt Brümmerhof von Julia und Gregor Baum mit Artica, — und dann ist da noch Belle des Airs, die den weiten Weg aus England nach Hannover auf sich nimmt. Im Sattel der Vierjährigen: Jack Mitchell, einer der Top-Auszubildenden und Jockey-Nachwuchsstars im Mutterland des Rennsports. Von der Bult gehen Lady Areia aus dem Gröschel-Stall und Stefan Wegners Margie‘s World ins Rennen.

In den vergangenen Jahren stellte der beliebte Volksbank-Renntag am Pfingstmontag immer wieder neue Besucherrekorde auf. Im letzten Jahr strömten 19.800 Zuschauer zur Neuen Bult. Im Rahmenprogramm startet der dreijährige Hengst Godot (Jockey: Wladimir Panov) aus dem Stall von Hans-Jürgen Gröschel. Die hannoversche Derbyhoffnung wird bei den Turffans besondere Aufmerksamkeit erzielen, zumal in dem Rennen mehrere Aspiranten auf die Krone im deutschen Turf an den Start gehen. Neun Galopp- und ein Hürdenrennen mit insgesamt 120 Startern stehen am Pfingstmontag auf dem Programm: Der Hannoversche Rennverein e. V. präsentiert wieder einmal eine prallvolle, attraktive Karte!

Mit dem „KI.KA-Tanzalarm! Show mit Singa“, dem Comedy-Duo Siggi und Raner sowie dem kleinen "Wikinger Wickie" wird auch den jüngsten Besuchern der Pferderennbahn ein überaus attraktives Programm geboten. Als Bühne dient der 18 Meter lange „HanVB-Jubiläums-Truck“ der Hannoverschen Volksbank. Auf die Kleinen wartet zudem eine große Kinderlandschaft mit Hüpfburgen, Mister Ed, Ponyreiten und (fast) allem, was das Kinderherz begehrt.
An einem Wettrennen auf sogenannten "Horsey Hoppers" (aufblasbare Gummipferdchen) nehmen u.a. die Moderatorin Singa, „Wikinger Wicki“, Raner vom Kult-Duo „Siggi & Raner“ sowie weitere Kinder und Prominente teil. Die Rennstrecke führt aus der Pferde-Startmaschine heraus die Zielgerade hinunter.
Bei der Wettnietenverlosung der Hannoverschen Volksbank sind VIP-Tickets für Heimspiele von Hannover 96, den Hannover Indians und den UBC Tigers sowie wertvolle Wettgutscheine zu gewinnen.
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre können an einer Verlosung in Zusammenhang mit der „Ponytrophy der Hannoverschen Volksbank“ teilnehmen. Auf fünf glückliche Gewinner wartet ein Rucksack voller Überraschungen mit Gutscheinen für H & M, Eintrittskarten für den Erlebnis – Zoo Hannover und für das Cinemaxx Hannover und vielem mehr.
Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr, das erste Rennen wird um 13: 50 Uhr gestartet, der letzte Start erfolgt gegen 18.35 Uhr.

Weitere Informationen unter www.neuebult.com

Video "Mi Rubina":
http://www.gestuet-idee.de/erfolg050410evid.html

Dienstag, 11. Mai 2010

Volksbank-Renntag mit Super-Stuten und der „KI.KA-Tanzalarm! Show mit Singa“


Traditionell geht es auf der Neuen Bult mit dem beliebten Volksbank-Renntag am Pfingstmontag (24. Mai 2010) weiter. Sportlicher Höhepunkt ist der „Große Jubiläumspreis der Hannoverschen Volksbank“, ein mit 20.000 Euro dotiertes Internationales Listenrennen für dreijährige und ältere Stuten. Bereits zwei Wochen vorher zeichnet sich ab, daß ein Klassefeld auf die nur 1400 Meter lange Reise gehen wird. Top-Trainer wie Andreas Wöhler, Peter Schieren, Uwe Ostmann und Torsten Mundry haben u.a. Galopper aus den Rennställen der Gestüte Ebbesloh, Brümmerhof, Fährhof sowie von Kaffeekönig Albert Darboven angemeldet. Eine Doppelnennung im Rahmenprogramm besitzt der dreijährige Hengst Godot aus dem Stall von Bult-Trainer Hans-Jürgen Gröschel. Die Derbyhoffnung wird bei den Turffans besondere Aufmerksamkeit erzielen.

Der gesamte Renntag wird von den Partnern des genossenschaftlichen Finanzverbundes in Hannover gestaltet. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die R+V Versicherung, die Teambank (easyCredit) und die Union Investment sponsern die Rennen des Rahmenprogramms. In den vergangenen Jahren stellte dieser Renntag immer wieder neue Besucherrekorde auf. Im letzten Jahr strömten 19.800 Zuschauer zur Neuen Bult.

Den Besuchern wird an diesem Tag ein überaus attraktives Familienprogramm geboten. Im Mittelpunkt stehen dabei die kleinsten Freunde des Pferderennsports. Auf sie wartet eine große Kinderlandschaft, unter anderem mit Hüpfburg und Ponyreiten und (fast) allem, was das Kinderherz sonst noch begehrt. Auch der „HanVB-Jubiläums-Truck“, den die Hannoversche Volksbank anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums auf die Reise durch die Region geschickt hat, wird dabei sein. Auf der Bühne des 18 Meter langen Lastkraftwagens ist der kleine Wikinger Wickie zu sehen. Außerdem gibt es die Darbietung „KI.KA-Tanzalarm! Show mit Singa. Für die etwas älteren Zuschauer sorgt das Comedy-Duo Siggi & Raner auf der Bühne des „HanVB-Jubiläums-Trucks“ für gute Laune.

Bei der Wettnietenverlosung der Hannoverschen Volksbank gibt es VIP-Tickets für Heimspiele von Hannover 96, den Hannover Indians und den UBC Tigers sowie wertvolle Wettgutscheine zu gewinnen.

Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr, das erste Rennen wird um ca. 13: 30 Uhr gestartet.